Weitwinkel Reporter
BüroBüro    Administration
zurück zur Auswahl

Dr. Pleite

Zehntausende Doktoranden leben in prekären Verhältnissen: Manche wissen nicht, wie sie ihre nächste Mahlzeit bezahlen sollen, andere müssen vor Gericht um Hartz IV kämpfen. Johannes hat mit den Betroffenen gesprochen: Aus Angst, beim Doktorvater in Ungnade zu fallen, trauen sich die meisten Doktoranden nicht, an die Öffentlichkeit zu gehen.

Leider haben wir nicht das Recht, den Artikel an dieser Stelle zu veröffentlichen. Sobald der Print-Artikel auch auf Spiegel Online zu lesen ist, finden Sie an dieser Stelle den entsprechenden Link.

von Johannes Pennekamp

Veröffentlichung: 12.07.2010
Medium: Uni-Spiegel

Schlagworte: Bildung, prekäre Arbeit, Soziales

 
Melden Sie sich!

Sie wollen unsere Texte kritisieren oder loben? Ihnen brennt etwas auf der Seele, über das endlich mal jemand schreiben sollte?

Dann melden sie sich bei uns!
Wir behandeln ihre Informationen selbstverständlich vertraulich.

Weitwinkel Reporter
Graf-Adolf-Straße 41 · 40210 Düsseldorf

Telefon (0211) 93070080
kontakt@weitwinkel-reporter.de


Impressum